side-area-logo

IHR EVENT BEI WAFFEN JOKESCH – EIN UNVERGESSLICHES ERLEBNIS

IHR EVENT – FASZINATION SCHIESSSPORT HAUTNAH ERLEBEN

Ob mit Ihren Arbeitskollegen, Verein, Freunden oder Familie. Feiern Sie ein unvergessliches Event in unserer voll ausgestatteten Schießeinrichtung. Erleben Sie die Faszination Schießsport hautnah bei Waffen Jokesch. Schießen Sie mit den verschiedensten Waffen und Munition, verschiedenste 9mm Waffen, Büchsen, historische Waffen, Flinten, Revolver und für die Männer: Kaliber 50 im Liegendschießen.

  • 25m und 50m Bahnen mit Kameras und Monitoren
  • Riesen Auswahl an Lang- und Kurzwaffen zum Schießen
  • Professionelle Einführung und Betreuung
  • Catering mit Speisen, Snacks sowie kalte und warme Getränke
  • Auf Wunsch mit Abholung und Rückfahrt in einem Luxusbus
  • Schon ab Gruppen mit 7 Personen buchbar

OPTION 1: EVENT ACTION

EVENT ACTION PUR: PRO PERSON 100 SCHUSS INKLUSIVE SNACKS SOWIE GETRÄNKE FÜR 119 € PRO PERSON

  • 100 Schuss pro Person mit verschiedensten Waffen
  • Riesen Auswahl an Lang- und Kurzwaffen zum Schiessen
  • 50m und 25m Bahnen mit Kameras und Monitoren
  • Professionelle Einführung und Betreuung
  • Snacks sowie kalte und warme Getränke
  • Schon ab Gruppen mit 7 Personen buchbar
Schießstand Waffen Jokesch in Schlierbach

OPTION 2: EVENT ALL IN

EVENT ALL IN: CATERING SOWIE 200 SCHUSS PRO PERSON INKLUSIVE KALIBER 50 FÜR 179 € PRO PERSO

  • 200 Schuss pro Person verschiedensten Kaliber
  • Kaliber 50 im Liegen
  • Riesen Auswahl an Lang- und Kurzwaffen zum Schießen
  • Professionelle Einführung und Betreuung
  • Catering, Speisen, Snacks sowie kalte und warme Getränke
  • Mit Photo- und Videoaufnahmen Ihres Events
  • Auf Wunsch inkl. Transfer mit einem Luxusbus (geringer Aufpreis)
  • Schon ab Gruppen mit 9 Personen buchbar
Schießstand Waffen Jokesch in Schlierbach

Thema Waffen und Sicherheit

Schusswaffen bergen bei unachtsamer Bedienung eine extrem hohe Gefahr. Jeder Schusswaffenbesitzer muss in Deutschland die sichere Handhabung von Waffen und Munition durch erfolgreiche Absolvierung einer Sachkundeprüfung nachweisen.

Folgende Sicherheitsaspekte sollten daher dringendst beachtet werden

tragen Sie einen hochwertigen Kapselgehörschutz ohne Gehörschutz riskieren Sie einen bleibenden Gehörschaden.

  • tragen Sie eine Schutzbrille. Es gibt auch sehr elegante gefärbte Brillen.
  • achten Sie auf geeignetes Schuhwerk
  • die Waffe ist vor und nach dem Schiessen NIE geladen.
  • Legen Sie den Finger nur unmittelbar vor dem Schuss auf den Abzug
  • der Lauf der Waffe zeigt immer in Richtung Kugelfang

Laden der Waffe

Laden Sie nur die benötigte Anzahl an Patronen in das Magazin. Benutzen Sie dabei nur einwandfreie Munition die für Ihre Waffe hergestellt wurde (Kaliberangaben vergleichen)

Nehmen Sie die Waffe mit der rechten Hand von der Ablage auf. Mit der linken Hand halten sie das Magazin. (Linkshänder entsprechend anders herum auch i.F).
Der Zeigefinger der rechten Hand befindet sich noch nicht am Abzug, sondern ausgestreckt entlang des Griffstücks
Der Lauf der Waffe zeigt durchgehend in Richtung Kugelfang.
Schieben Sie nun mit der linken Hand das Magazin in das Griffstück der Pistole bis es hörbar einrastet.
Die linke Hand umfasst ebenfalls das Griffstück.
Betätigen Sie den Schlittenfanghebel mit dem Daumen der Linken Hand, dadurch bewegt sich dieser nach vorne und führt so die oberste Patrone aus dem Magazin in das Patronenlager des Laufes.
alternativ kann der Schlitten mit der linken Hand etwas zurückgezogen und dann wieder losgelassen werden, insbesondere bei Pistolen ohne Schlittenfanghebel
Vorsicht: Die Waffe ist nun Schussbereit (scharf)

Schussstellung und das Halten der Waffe

  • Die Füße etwas mehr als schulterbreit auseinander, linker Fuß 1/2 Fußlänge nach vorne versetzt.
  • Waffe wird durch Druck von Handballen und Fingern auf der Griffvorderseite gehalten. Dabei liegt der Handballen der linken Hand zwischen Handballen und Fingerspitzen der rechten Hand am Griffstück. Die Finger der linken Hand umschließen die Finger der rechten Hand. Daumen der rechten Hand liegt auf der Flügelsicherung. Daumen der linken Hand zeigt parallel zum Schlitten nach vorne.
  • Beim Anheben der Waffe bilden Arme und Oberkörper ein nahezu gleichschenkliges Dreieck. Man kann die Ellbogen ganz durchdrückt oder leicht angewinkelt halten. Bei durchgedrücktem Ellbogen ist die Waffenhaltung gleichmäßiger, dagegen hat man bei leicht angewinkelten Armen hat man eine bessere Rückstoßdämpfung.
  • Halten Sie die Waffe so fest wie möglich, jedoch ohne zu verkrampfen
  • Um zu verhindern, dass der Oberkörper durch den Rückstoß der Schussabgabe zu stark nach hinten gedrückt wird. Liegt das Körpergewicht beim beidhändigen Anschlag zu 3/4 auf den vorderen Fußballen

Schussabgabe und Nachhalten

  • Heben Sie die Waffen mit ausgestreckten Armen auf Augenhöhe. Kneifen Sie ein Auge Auge zu und zielen Sie über Kimme und Korn auf die Scheibe. Fokussiere Sie das Auge auf Kimme und Korn
  • Ziehen Sie zunächst den Abzug langsam und sorgfältig soweit durch, bis Sie einen Widerstand verspüren. Dieser Wiederstand ist der sogenannte „Druckpunkt“. Der Druckpunkt zeigt dem Schützen an, dass das Auslösen des Schusses unmittelbar bevor steht.
  • Geben Sie nun ganz langsam etwas Druck auf den Abzug. Erhöhen Sie die den Druck auf dem Abzug langsam aber stetig solange bis der Schuss ausgelöst wird.
  • Nach der Schussabgabe sollte man ca. 1 Sekunde lang „nachhalten“, d. h. die Waffe nicht sofort nach dem Schuss absetzen. Das Nachhalten kann man ungefähr mit dem Durchschwingen eines Golfschlägers nach dem Schlagen des Balles vergleichen.
  • Wiederholen Sie dies so lange, bis das Magazin leer ist.

Kontrolle und Ablegen der Waffe

Nach dem letzten Schuss bleibt der Schlitten bei den allermeisten Selbstladepistolen offen. Da es jedoch zu der sogenannten Zuführstörung kommen kann, sollte die Waffe immer noch als geladen eingestuft werden.

  • Nehmen Sie zu aller erst den Finger vom Abzug und legen Sie ihn entlang des Griffstückes an.
  • Entnehmen Sie danach das Magazin Drücken Sie dazu mit dem Daumen der rechten Hand den Magazinauslöseknopf. – Ziehen Sie das Magazin mit der linken Hand aus dem Griffstück.
  • Führen Sie danach immer eine Entladekontrolle durch, d. h. kontrollieren Sie, ob das Magazin leer ist und dass sich keine Patrone im Patronenlager befindet Legen Sie nun die Waffe wieder auf die Ablage und beachten Sie dabei, dass der Schlitten offen ist und das Auswurffenster nach oben liegt.
  • Der Lauf zeigt wie immer in Richtung Kugelfang, dies kann nicht oft genug betont werden.